Mein Sport Mikrofon

Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85

Autor: Dietmar Weber

23.11.2016

FSV Geesthacht II vs. ASV Bergedorf 85

Kreisliga 3 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85

Quelle:

http://asv-bergedorf85-fussball.de


Auf dem tiefen Geläuf musste unsere Mannschaft leider eine Auswärtsniederlage hinnehmen. Dies war umso ärgerlicher, da die Niederlage unnötig war und durch einen Sieg (wieder einmal) der Sprung auf Platz 1 möglich gewesen wäre. Da half es auch wenig, dass neben dem Vereinsvorsitzenden Klaus Hinz, nach langer Zeit, auch mal wieder Vorstandsmitglied Jens Bartels vor Ort die Daumen drückte.

Dabei schien zu Beginn alles nach Plan zu laufen. Einen langen Abschlag von Torhüter Nicolas Donath kam in der Mitte der gegnerischen Hälfte zu Norman Leßmann der diesen mitnehmen und die 1:0 Führung für unser Team erzielen konnte (8.). Nur wenig später verschätzte sich Dietmar Weber, als der Ball kurz vor ihm aufsprang. Der Ball kam dadurch zu seinem Gegenspieler, der freistehend an den Ball kam. Dieser konnte nun mehr oder weniger ungehindert auf Torhüter Nicolas Donath zulaufen und ihn zum 1:1 Ausgleich überwinden (16.). Die 2:1 Führung für die Hausherren resultierte aus einem von Musa Sahin direkt verwandelten Freistoß aus rund 18 Metern (22.). Nur wenige Minuten später (26.) kam erneut Norman Leßmann im Strafraum der Geesthachter an den Ball und wurde vom ungestüm aus dem Tor geeilten Torhüter fast an der Torauslinie gefoult. Ohne zu zögern entschied der – Schiedsrichter auf Elfmeter für unser Team. Da Norman sich bei dieser Aktion leicht verletzt hatte, trat Patrik Koßatz an und hämmerte den Ball humorlos unter die Torlatte, Ausgleich 2:2 in der 27. Minute. Fortan hatte unsere Mannschaft das Spiel weitgehend in der Hand und es ging fast nur noch in Richtung Tor der Hausherren. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten blieben aber ungenutzt. Bei den Gastgebern hatte man den Eindruck, als wenn sie sich darum bemühten, das Ergebnis zu halten. Bei ihren wenigen Vorstößen sah es von Außen so aus, als wenn sie es darauf anlegten Frei- oder Strafstöße herauszuholen. Kurz vor Ende der Partie war es dann tatsächlich so weit. In der 88. Minute gab Schiedsrichter Martin Prigge einen Elfmeter für Geesthacht. Diesen nutzten sie auch um mit 3:2 in Führung zu gehen. Ein letzten verzweifeltes Anrennen unserer Spieler brachte keinen zählbaren Erfolg mehr.

Kommentieren