Mein Sport Mikrofon

Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85

Autor: Dietmar Weber

14.11.2016

ASV Bergedorf 85 vs. Lauenburger SV

Kreisliga 3 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85

Match Report:

Quelle: http://asv-bergedorf85-fussball.de


Die Anfangsphase lief eher verhalten und zeichnete sich insbesondere durch viele Fehlpässe aus. Unser Team zwar mit einer optischen Überlegenheit, die aber zu keinen Tormöglichkeiten führte. In der 21. Minute foulte Julius Rauscher einen Gegenspieler und bekam für diese Aktion die gelbe Karte. Den anschließenden Freistoß konnte der Lauenburger Timo Lenz aber nicht verwerten. Nun wurde das Spiel effektiver und unsere Elf kam zu ihren ersten Möglichkeiten. Ein Freistoß von Pascal Röner (24.) ging an die Latte. Julius Rauscher (35.) und Stefan Funk (37.) konnten ihre Möglichkeiten auch nicht verwerten. Vom Lauenburger Angriff war bis zu diesem Zeitpunkt fast nichts zu sehen. Sie fanden bei unseren Abwehrspielern ihre Meister. Nach einem weiteren Foul sah Julius Rauscher in der 38. Minute die gelb/rote Karte. Unsere Mannschaft damit in Unterzahl, was dem weiteren Spiel aber nicht anzumerken war. Mit 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel ging es weiterhin fast nur in Richtung Gästetor. In der 60. Minute konnte Lauenburg dann tatsächlich mal eine Ecke herausholen. Diese kam zu Georges Takougan, der den Ball ins Tor bugsierte (0:1, 60.) Die Führung praktisch mit der ersten Tormöglichkeit. Nachdem zur Halbzeit Sten Hoffmann schon verletzungsbedingt durch Johannes Britsch ersetzt werden musste, wechselte das Trainerteam nun weiter offensiv und brachte Florian Heinze für Felix Bender (63.). Sofort wurde der Druck auf das gegnerische Tor noch größer und die Fouls an unseren Spielern häuften sich, was sich auch in mehreren gelben Karten zeigte.

Nach einer Ecke in der 76. Minute ging der Ball aus dem Gewühl heraus zum 1:1 Ausgleich in das Tor des Lauenburger SV. Dieser Treffer ließ die Emotionen bei den Gästen hochkochen was zu Schubsereien und sehr heftigen Reklamationen führte. Zunächst zeigte der Schiedsrichter Gästespieler Dennis Meyer und unserem Spieler Steve Runge die rote Karte und Marco Gabriele (LSV) Gelb. Dann unterbrach er das Spiel und ging für mehrere Minuten in die Kabine. Nach rund 10 Minuten kehrte er zurück um das Spiel fortzusetzen. Vorher wandelte er die gelbe Karte gegen Marco Gabriele aber noch in gelb/rot um, da er schon zuvor die gelbe Karte gesehen hatte.

Nun berannten unsere Spieler das Gästetor und konnten noch zu einigen hochkarätigen Chansen kommen (Norman Leßmann, Florian Heinze), die aber nicht verwertet werden konnten. Da nutzte es auch nichts, das noch ein weiterer Gästespieler mit gelb/rot das Spiel vorzeitig beenden musste. Es blieb beim 1:1.

Dieser Punkt reichte unserer Mannschaft zwar um den 2. Tabellenplatz zu behaupten, für den Sprung an die (vorläufige Spitze) war es aber zu wenig. Die ersten 3 Mannschaften haben nun alle 36 Punkte auf ihrem Konto. Tabellenführer Düneberg aber auch noch ein Nachholspiel.

Kommentieren