Mein Sport Mikrofon

15.04.2016

Osdorf hat spielfrei – Kann Wedel den Druck erhöhen?

Die Vorschau auf den 29. Spieltag der Landesliga Hammonia

Hört im Sommer in Wedel auf: Trainer Heiko Barthel. Foto: Stemmer

Wir haben für Sie die interessantesten Partien des 29. Spieltags unter die Lupe genommen.

FK Nikola Tesla – FC Teutonia 05 (So., 11 Uhr)

FK Nikola Tesla hat unter der Woche erstmals seit Saisonbeginn die Abstiegsplätze verlassen. Gegen den so gut wie geretteten FC Teutonia 05 will man nun den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Halstenbek-Rellingen II – Wedeler TSV (So., 14 Uhr)

Wenn der Wedeler TSV seine Chance auf den Meistertitel wahren will, ist ein Sieg bei der HR-Reserve Pflicht. Mit einem Drei-Punkte-Erfolg würde der WTSV zusätzlich den Druck auf den TuS Osdorf erhöhen, da dieser am Wochenende aufgrund der Uetersen-Abmeldung spielfrei hat, und zumindest vorläufig die Tabellenführung übernehmen. Kampflos wird sich die U23 von der SV Halstenbek-Rellingen aber sicher nicht ergeben, da man nach wie vor in den Abstiegskampf involviert ist. Für Heiko Barthel beginnt gegen HR II übrigens auch die Abschiedstournee: Unter der Woche verkündete der WTSV per Pressemitteilung, dass Barthel sein Traineramt in der Rolandstadt Ende Juni niederlegen wird.

TSV Sasel – VfL Pinneberg II (So., 15 Uhr)

Auch für den TSV Sasel steht ein Dreier gegen Pinneberg II auf der To-Do-Liste, um seine Chancen auf Platz zwei zu wahren. Die Kreisstädter, die noch um den Klassenerhalt kämpfen, sollte der Tabellendritte aber nicht auf die leichte Schulter nehmen. So hat das Team von Trainer Patrick Bethke bereits in Osdorf (4:4) und Wedel (0:0) gepunktet.

TBS Pinneberg – FC Elmshorn (So., 15 Uhr)

Abstiegskampf an der Müßentwiete. Der FC Elmshorn kann mit einem weiteren Sieg schon fast sicher für die Landesliga planen. Für TBS sieht es weitaus schlimmer aus: Als Tabellenletzter steht man vor dem Derby gegen den FCE mit dem Rücken zur Wand. Ein Sieg ist für das Interimsgespann Bülent Dobrucali und Atalay Karul quasi Pflicht, wenn man weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen will.

Kommentieren

Vermarktung: