Mein Sport Mikrofon

14.07.2016

Hammonia: Erman bombardiert, Osdorf dominiert

Die Ranglisten des Hamburger Fußballs (Stürmer)

Topstürmer: Aytac Erman (vorne) traf für den Wedeler TSV 33 Mal. In der neuen Saison geht er für den FC Teutonia 05 auf Torejagd. Foto: noveski.com

Mit vier Spielern dominiert Meister TuS Osdorf die Rangliste der Top-Angreifer. An der Spitze steht jedoch die Tormaschine aus der Rolandstadt.

Vier Torjäger vom Blomkamps

Berkan Algan sollte Recht behalten. Der Meistertrainer vom SV Lurup aus der Saison 2014/15 prognostizierte im Sport Mikrofon-Sonderheft des vergangenen Jahres, dass Aytac Erman (1.) beim Wedeler TSV durchstarten werde. Und Erman, der zuvor bei TBS Pinneberg nur eine für seine Ansprüche mäßige Torausbeute erreichte, explodierte in der Tat beim WTSV. Satte 33 Treffer erzielte der Knipser in 27 Spielen und hatte damit einen Löwenanteil am Oberliga-Aufstieg der Rolandstädter.

Apropos Oberliga-Aufstieg: Dass dieser dem TuS Osdorf in beeindruckender Manier als Hammonia-Meister gelang, hatte der Club vom Blomkamp allen voran seiner überragenden Offensiv-Abteilung zu verdanken. Ob nun Antonio Ude (2.), Jeremy Wachter (3.), Torben Krause (4.) oder Sascha Blume (10.) – egal, wer auch immer für den TuS auf dem Platz stand: Sie alle trafen regelmäßig ins Schwarze. „Oldie“ Ude netzte sogar derart oft ein, dass er sich bis zum großen Saisonfinale ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Tormaschine Erman lieferte. Zu guter Letzt hatte „Toni“ lediglich zwei Treffer weniger auf dem Konto als sein Rivale aus Wedel, der künftig für den FC Teutonia 05 auf Torejagd gehen wird.

Komplettiert wird das Ranking durch Janosch Rinckens (5.), Patrick Hiob (6.), Pascal Pietsch (7.) Benedikt Neumann-Schirmbeck (8.) und Raoul Bouveron (9.).

Statistiken in der Print-Ausgabe

Alle Statistikten zur Rangliste finden Sie in der Print-Ausgabe des Sport Mikrofon vom 11. Juli.

Kommentieren

Vermarktung: