Mein Sport Mikrofon

25.01.2017

EXKLUSIV: Bergedorf trennt sich von Matthias Räck

Auflösungserscheinungen beim FC Bergedorf 85: Nach dem Rücktritt von Liga-Manager Schwiezena trennt sich der Verein nun auch von seinem kompletten Trainer-Team

Aus bei den Elstern: Trainer Matthias Räck Foto: noveski.com

Der FC Bergedorf 85 befindet sich nach dem Rückzug von Hauptsponsor Mato Mitrovic in schwerer finanzieller Not. Nachdem der Verein bereits vor kurzem sein Frauen-Team aus der Regionalliga zurückzog, bekommen nun auch die ersten Herren die Auswirkungen mit voller Wucht zu spüren.
Weil das Trainer-Team des Landesligisten sich nicht bereit erklärte, seine Tätigkeiten rein ehrenamtlich weiterzuführen, teilte der Verein den sportlich Verantwortlichen die sofortige Trennung mit. „Wir wurden gestern per Mail darüber informiert, nachdem wir uns noch vergangene Woche intensiv damit auseinandergesetzt haben, wie mit der derzeitigen Situation umzugehen ist. Wir haben Lösungen gesucht und uns etwas Bedenkzeit erbeten, aber ganz ohne Geld geht es einfach nicht. Wir betreiben einen Riesenaufwand und sollen dann sogar noch auf den Fahrtkosten sitzen bleiben“, beschreibt Trainer Matthias Räck die Erwartungen seitens des Vereins. Mit Räck werden auch Co-Trainer Hauke Heidemann und Torwart-Trainer Sven Fischer den Verein verlassen.
In weitere personelle Schwierigkeiten geraten die Elstern auch durch den Rücktritt von Christoph Schwiezena. Der Liga-Manager erklärte bereits einige Tage zuvor, sein Amt zukünftig nicht mehr ausüben zu wollen. Die Version von Matthias Räck kann Schwiezena uns gegenüber aber noch bestätigen: „Dem Vorstand ist es bislang nicht gelungen, neue Sponsoren zu gewinnen. Einige Spieler zeigten zuletzt trotzdem die Bereitschaft, auch unentgeltlich weiterzumachen. Auch das Trainer-Team war zu Teilabstrichen bereit, aber das reichte leider nicht. Daher musste der Verein die Reißleine ziehen. Es war einfach nicht mehr finanzierbar“.
Wie es in Bergedorf weitergeht ist derzeit ungewisser denn je. Kommissarisch werden erstmal Mathias Hammer und Hakan Karadiken, die bislang für Bergedorfs A-Junioren tätig waren, das Ruder bei der Liga übernehmen.

Denis Korte

Kommentieren

Vermarktung: