Mein Sport Mikrofon

25.05.2016

Erman verlässt Aufsteiger Wedel

Torschützenkönig bleibt in der Hammonia

Verlässt den WTSV: Aytac Erman (vorne) wechselt zum FC Teutonia 05. Foto: noveski.com

Aytac Erman verlässt den Wedeler TSV im Sommer. Wie der Stürmer uns gegenüber vermeldete, geht der 27-Jährige in der kommenden Saison für den FC Teutonia 05 auf Torejagd.

Erman: "Der Trainer hat mir sein Konzept vorgestellt und mich überzeugt"

Erman, der in der zurückliegenden Saison satte 33 Tore erzielte und somit einen großen Anteil am Aufstieg des Wedeler TSV hatte, kehrt den Rolandstädtern nach nur einem Jahr den Rücken und bleibt somit der Hammonia-Staffel erhalten.

Dass der Angreifer vor einem Wechsel an die Kreuzkirche steht, kursierte bereits vor Wochen durch die Amateurszene, der Transfer schien sich jedoch bereits erledigt zu haben. Auf Nachfrage gibt Erman zu: "Als ich das erste Mal mit Bert Ehm (Ligamanager Teutonia 05, d. Red.) gesprochen habe, war ich eher abgeneigt und wollte mich voll auf meine Aufgabe in Wedel konzentrieren."

Ehm ließ jedoch nicht locker und vereinbarte ein Treffen zwischen Florian Gossow, dem künftigen Trainer von T05, und Erman - welches schließlich den Ausschlag für die Entscheidung des Torjägers geben sollte. "Der Trainer hat mir sein Konzept vorgestellt und mich überzeugt", so Erman, der mit Teutonia ambitionierte Ziele verfolgt. "Es wäre schön, wenn ich mit Teutonia das Gleiche erreichen würde, wie in Wedel. Der Aufstieg ist das Ziel", gibt Erman zu Protokoll.

Erman: "Man muss schauen, was für dich als Person das Beste ist"

Doch warum hat sich Erman überhaupt für Teutonia entschieden und somit auf die Oberliga mit dem Wedeler TSV verzichtet? "Ich beginne am 1. August eine Ausbildung im Einzelhandel und das hat für mich Priorität. Da ich kein Profi mehr werde, muss ich mich mehr auf den Beruf fokussieren", erklärt der Torjäger. Und in der Oberliga, so fährt Erman fort, sei der Aufwand im Verhältnis zu dem, was auf der Habenseite stehe, zu hoch.

"Wenn ich emotional gehandelt hätte, wäre ich in Wedel geblieben. Die Leute dort habe ich ins Herz geschlossen. Aber im Fußball ist es einfach so, dass man auch an sich denken und schauen muss, was das Beste für dich als Person ist", so Erman.

Erman contra Ockens

Wedels Sportlicher Leiter Frank Ockens zeigt sich auf Nachfrage enttäuscht vom Abgang seines Aufstiegsknipsers. "Es gibt offenbar Leute, die nicht viel auf ihr Wort geben. Wir haben uns sehr um Aytac bemüht und auch eine schriftliche Zusage von ihm erhalten", so "Ocker". An eine Zusage in Wedel kann sich Erman hingegen nicht erinnern. "Ich habe Herrn Ockens gesagt, dass es sein kann, dass ich bleibe. Aber eine Zusage habe ich ihm nicht gegeben", sagt Erman.


Nachfolgersuche in Wedel

Ockens jedenfalls hat das Thema Erman bereits abgehakt und ist an einem Nachfolger für die vakante Position in der Sturmspitze dran. "Wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich eine andere. Wir sind relativ weit in den Gesprächen", so Ockens.

Kommentieren

Vermarktung: